Wie funktioniert das System der Umkehrosmose?


Bei dem System werden (vergleichbar mit dem Geschirrspüler) im Umkehrosmoseverfahren alle Fremdstoffe wie Kalk, Chlor, Magnesium usw. aus dem Wasser vollständig entfernt. wir erhalten hierdurch ent-mineralisiertes Wasser (vergleichbar mit Regenwasser).
Dieses Reinstwasser bindet beim ersten Arbeitsschritt der Reinigung den Schmutz, da es wieder in seinen Ursprungszustand zurückkehren möchte. Durch die mechanische Wirkung der Borsten der Bürste wird die Reinigungswirkung verstärkt, wodurch auch hartnäckige aufliegende Verschmutzungenvollständig entfernt werden können.
Im zweiten Arbeitsschritt werden die gelösten Verschmutzungen abgespült (vergleichbar mit dem Geschirrspüler). Auf den gereinigten Flächen verbleibt ein Wasserfilm zurück, welcher vollständig und rückstandsfrei von selbst abtrocknet, da Reinstwasser (Wasserionen) vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatszustand übergeht.

Mit diesem System reinigen Wir Glasfassaden, Photovoltaikanlagen, Wintergärten und Glasdächer bis zu einer Höhe von 16 m vom Boden aus.