Photovoltaikanlagen und Solaranlagenreinigung

 

Warum sollten Sie Ihre Solar- oder Photovoltaikanlage reinigen lassen?

Weil Verschmutzungen den Wirkungsgrad Ihrer Anlage reduzieren und sie dadurch weniger Gewinn abwirft. Es können außerdem Schäden entstehen, die weitere hohe Kosten nach sich ziehen.

 

Ein Solarkraftwerk besteht aus mehreren, miteinander verschalteten Solarmodulen. Jedes Modul besteht aus vielen, ebenfalls miteinander verbundenen Solarzellen, den sogenannten Strings. Wenn nur eine Solarzelle beschattet wird, zum Beispiel durch Verschmutzungen, würde man zunaechst keine hohen Auswirkungen auf die Leistung des Moduls erwarten. Jedoch wird die gesamte Reihe (String) durch eine Diode abgeschaltet und vom Rest getrennt. Der Grund dafür ist: wenn auch nur eine Solarzelle beschattet wird, produziert sie weniger Strom als die umliegenden Solarzellen. Würde die Solarzelle nicht abgeschaltet, würde sie beschädigt werden. Daher installieren die Modulhersteller Dioden, die diese Solarzellen ausschalten. Da jede einzelne Diode selbst einen Spannungsabfall besitzt, bauen die Hersteller lediglich eine Diode je String ein. Das führt zu hohen Effizienzverlusten bei vergleichsweise geringer Verschmutzung.

Dass der Regen langfristig die Solarmodule sauber hält, lässt sich in der Praxis leider nicht bestätigen. Viele Solardach-Betreiber glauben, dass in Mitteleuropa die natürliche Reinigung der Solarmodule durch Regen, Wind, Hagel und Schnee ausreicht und daher keine zusätzliche manuelle Reinigung nötig ist. Dies ist jedoch aus heutiger Sicht überholt.

Die Reinigung sollte 1 mal im Jahr erfolgen um einen optimalen Ertrag zu erzielen!

Bei jedem Wintergarten oder Auto können Sie die ‘‘Selbstreinigungskräfte’‘
selbst beobachten: ohne gründliche Reinigung und Pflege – geht bald gar nichts mehr.

Gerade in den ländlichen Gegenden ist die Verschmutzung der Module höher, da durch landwirtschaftliche Arbeiten teils extreme Stäube auf die Module getragen werden. (Pollen, Getreide, Spritz- und Futtermittel u.a.)

Aus der Nichtreinigung von Anlagen resultiert ein oft nicht mehr rückgängig zu machender Schaden an den Modulen. Das hat eine Reduktion der Energieausbeute und eine Verkürzung der Lebensdauer Ihrer Anlage zur Folge.

Vor allem in den lichtschwachen Monaten ist eine gute Lichtausbeute der Anlage entscheidend.



Welche Vorteile bringt mir eine Reinigung der Module?

  • Ertragssteigerung bis ca. 20%
  • längere Lebensdauer
  • optische Aufwertung

Lassen Sie sich ein kostenloses Angebot zukommen! (Bundesweite Reinigung)

Die Reinigung erfolgt umweltschonend, da pro m² nur 1-2 Liter Wasser verbraucht werden. Gereinigt wird mittels Filtersystem und Teleskopbürsten, dadurch ist eine Hebebühne oder Gerüst nicht notwendig.

Hier haben wir weitere Informationen für Sie:

Informationen zu dem Reinigungssystem.

Video über die Reinigung einer Photovoltaikanlage.

Bilder von Photovoltaikanlagen während der Reinigung

Steuervorteil:

Betreiber einer netzgekoppelten Anlage sind gewerblich tätig und sind somit berechtigt, die gesetzliche Mehrwertsteuer aller entstehenden Kosten vom Finanzamt zurückzufordern. Auch die Reinigungskosten können geltend gemacht werden.


Sie sind sich nicht sicher ob Sie Ihre Anlage schon reinigen müssen? Kein Problem - Rufen Sie uns an und wir bewerten kostenlos den Verschmutzungsgrad Ihrer Anlage.

Erste Anzeichen einer Verschmutzung ist eine matte Oberfläche der Anlage dies bedeutet meist schon einen Verlust von 5 - 10 %

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich beraten. 
Oder starten Sie gleich Ihre Onlineanfrage